Denise Jannah2018
Live im Gottesdienst · 11. Februar 2018

Nach dem Erfolg ihrer "Mahalia Jackson Kerkentour" in den Niederlanden tourte Denise Jannah im Frühjahr 2017 durch Kirchen in Suriname (ihrer Heimat) mit ihrem Mahalia Jackson Programm. Denise Jannah bringt mit ihrem Programm ihre musikalische Ehrerbietung für Mahalia Jackson, der "Queen of Gospel".

Wir freuen uns, dass sie im Gottesdienst am 11. Februar 2018 Stücke aus diesem Programm singen wird.


Infos zur Person

Infos zur Mahalia Jackson Kerkentour

Denise Jannah wurde in Suriname, Südamerika geboren. Mit ihrer Familie zog sie Mitte der siebziger Jahre nach Holland. 4,5 Jahre lang studierte sie Rechtswissenschaften an der Universität von Utrecht, aber ihre Liebe zur Musik brachte sie dazu, ihren Kurs zu wechseln: Sie schrieb sich am Konservatorium in Hilversum ein und beendete ihr Studium dort, wo sie auch ihren Abschluss als Stimmpädagogin machte.
1989 gewann sie den dritten Preis beim Internationalen Liederfestival "Menschen und Meer" in Rostock, ehem. D.D.R. In diesem Jahr wurde ihr auch eine wichtige Rolle im Musical "Eine Nacht im Cotton Club" angeboten, in dem sie in 347 Aufführungen in Holland, Deutschland und Belgien auftrat. 1997 wurde Jannah eine der Hauptrollen in "Joe, The Musical" angeboten. 1998 waren Denise Jannah und Marjorie Barnes die führenden Damen in der Musical-Show "Is not Misbehavin" von Fats Waller (European Tour). Sie veröffentlichte mehrere Alben, davon drei auf Blue Note Records. Denise Jannah spielte 7 Mal beim North Sea Jazz Festival und tourte von New York über Johannesberg nach Japan und zurück. Bis jetzt gewann sie zwei Edison Awards, den Golden Orpheus (Bulgarien) und den Bata Anastacievic Festival Award (Serbien). Jannah hat für Königshäuser und andere Staatsoberhäupter gespielt: Sie spielte für Beatrix, Königin von Holland und den verstorbenen Prinzen Claus, für die Führer der Europäischen Union auf der "Eurotop", für die Präsidenten Ellen Sirleaf Johnson (Liberia) und Ronald Venetiaan (Suriname) ), für den ehemaligen Präsidenten Bill und seine Frau Hillary Clinton, für den niederländischen Kronprinzen Willem Alexander und seine Frau Prinzessin Maxima, für die ehemaligen Präsidenten Kenneth Kaunda (Sambia) und Nelson Mandela, und bei getrennten Gelegenheiten für Frau Graça Machel Mandela und Frau Hillary Clinton. Am 29. April 2009 erhielt Jannah von Ihrer Majestät der Königin von Holland, Beatrix, ein königliches Ehrenzeichen als "Ridder in de orde van Oranje Nassau".
Das Jahr 2010 begann mit einer interessanten Tournee zu den niederländischen Theatern zusammen mit dem renommierten Rosenberg Trio und besonderen Gästen wie dem US Sänger Dennis Legree: Mischung aus Gypsy Swing, Soul und Gospel in der Rosenberg Soul Show! Am 13. Februar 2011 wurde eine Dokumentation von Denise Jannah im niederländischen Fernsehen ausgestrahlt. Dies wurde in der Bakers Keyboard Lounge in Detroit (USA) gedreht. 29. Mai 2011 Denise erhielt den Meer Jazz Award des Meer Jazz Festivals in den Niederlanden. April 2012 Blue Note Records veröffentlicht eine 3cd Denise Jannah mit dem Titel: Best Of The Blue Note Years. Im Januar 2013 veröffentlichte sie das Album "Live in Johannesburg", ein Duo-Album mit Gitarrist Wolf Martini. Im November 2013 erschien das neue Poetry Album. -
"Diese Frau kann dich träumen, weinen und dich verlieben lassen. Was will man mehr ... "(The Music Advocate) -" Ganz einfach, Denise Jannah ist eine der besten Jazzsängerinnen in den 25 Jahren, die ich über Musik geschrieben habe."(Preisgekrönter Jazzautor und Kritiker Gary Giddins in der "Dorfstimme") - "Jannahs Stimme ist gut - reich, sicher und wimmelnd mit einer Offenheit, die durch das Kunststück der Plattenherstellung ungebrochen ist." (Down Beat) - "Wenn du Schwierigkeiten hast, die Partitur zu verfolgen von Sängerinnen, die die aktuelle Jazzszene überschwemmen, lass mich dir ein paar Schwierigkeiten ersparen: Denise Jannah ist deine Zeit wert. "(Detroit Free Press) -" Ihre Stimme ist so direkt, die Lieferung so frisch und klar, dass sie dem Test mit Sicherheit standhalten wird der Zeit. "(Jazz Times) -" Die Sängerin Denise Jannah stammt aus den Niederlanden und hat vor einigen Jahren ein paar Platten für Blue Note aufgenommen, aber sie wird immer noch unterschätzt, eine der wenigen Sängerinnen, die wirklich die Standards der Generationen, die uns Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan und Carma gab" McRae. Ihre geschmeidige und spontane Phrasierung, ihre exquisite Intonation, der Respekt vor einer lyrischen und reich texturierten, aber klaren Glockenfarbe sind die Qualitäten, die nie aus der Mode kommen."

MUSIC DEPT.
THE MUSIC MINDED AGENCY
http://www.music-dept.nl/page0/page4/index.html#

Zum Seitenanfang