ICH WILL UMKEHREN

Umkehren
    - erwartet sein,
Umkehren
    - der Umarmung des Vaters entgegenlaufen,
Umkehren
    - der Freude die Tür aufstoßen,
Umkehren
     sich der Erfahrung öffnen, dass ich um meiner selbst willen geliebt bin,
Umkehren
    -gemessen werden an meiner Bedürftigkeit und nicht an meinem Tun,
Umkehren
    - ohne Maß beschenkt werden.


Zu dir zurückkehren,
wenn ich mich verirrt
und letzte Erfüllung
in Vorläufigem gesucht habe.
Zu dir zurückkehren,
wenn ich das Dürsten meiner Seele
zu betäuben gesucht habe,
indem ich mein Herz an Dinge hängte
und meinen Wünschen zu besitzen
keine Grenzen setzte.
Zu dir zurückkehren,
wenn ich mich aufgelehnt habe
gegen deinen Willen
und dir insgeheim unterstellte,
du wollest mir Begehrtes nicht gönnen.
Zu dir zurückkehren,
wenn mein Gebet verstummt ist
und ich mich glauben gemacht habe,
du nähmest keinen Anteil an meiner Not.
Zu dir zurückkehren,
wenn ich dem Alltag erlaubt habe,
mich zu versklaven,
und keine Zeit mehr fand
für die Stille vor dir.
Zu dir zurückkehren,
wenn ich den Sorgen und Ängsten
die Herrschaft überlassen habe,
statt dir zu vertrauen
und mich dir zu lassen.
Zu dir zurückkehren, Herr,
nicht, um wieder und wieder zu fliehen,
sondern um endlich zu bleiben.
Das erbitte ich.

Sabine Naegeli
In: Du hast mein Dunkel geteilt, Herder, 1984



Gebet der Lebensübergabe


Herr Jesus Christus, ich habe deinen Ruf an mich gehört und danke dir, dass du mich nicht vergessen hast, obwohl ich dich oft vergaß und nicht an dich dachte.
Ich bekenne dir die Schuld meines Lebens: Ich habe ohne dich gelebt. Ich habe gegen dich gesündigt. Ich bitte dich, Herr, vergib mir meine Schuld und nimm mich als dein Eigentum an. Ich danke dir für dein Sterben am Kreuz und für die Freiheit von Schuld, die du auch mir erworben hast.
Im Vertrauen darauf, dass du ja zu mir gesagt hast, antworte ich nun mit meinem Ja zu dir. Ich will dein Eigentum sein und bleiben. Übernimm die Herrschaft in meinem Leben. Gib mir die Kraft, mich stets an dich zu halten und nicht zu verzagen, wenn ich in Krisen komme. Zeige mir meinen Platz in deiner Gemeinde und meinen Platz in deiner dennoch geliebten Welt. Zeige mir meine Gaben und Fähigkeiten, damit ich sie einsetzen kann, wo du mich brauchst und wo Menschen auf meine Hilfe warten.
Mache mir dein Wort lieb und gib mir Mut, meinen Dank, meine Not und meine Bitten im Gebet vor dich zu bringen.
Herr Jesus Christus verwandle mein Leben, dass es für dich zur Freude und den Menschen zur Hilfe wird.



Das Übergabegebet

Jesus, ich danke dir für dein Leben,
für deine Liebe,
ich danke dir für deinen Tod am Kreuz,
wie du zwischen Himmel und Erde
alles verbindest
und mich mit Gott
und mir meine Schuld vergibst.
Ich danke dir für deine Auferstehung
und für das neue Leben,
mit dem du mich beschenkst.
Ich vertraue dir mein Leben an
und suche deine Ideen für mein Leben.
Wir gehören jetzt zusammen. Amen


 

Zum Seitenanfang